Das richtige Waschbecken für Ihr Badezimmer

02.07.2020 14:04

 

Viele von uns ahnen nicht, wie viel Zeit wir im Badezimmer verbringen und wie oft wir uns vor das Waschbecken stellen. Seit dem Beginn der Ausbreitung der Pandemie verbringen wir mehr Zeit vor dem Waschbecken und waschen uns die Hände jedes Mal mit Seife und zwar wenigstens 20 Sekunden lang.

Wie lange die Pandemie uns noch unter Kontrolle haben wird, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass mittlerweile ein funktionelles Waschbecken sich zu einem Bedürfnis entwickelt hat. Das Waschbecken ist der Ort, wo wir uns mehrmals die Hände waschen, die Zähne putzen, rasieren oder Gesichtsmaske auftragen.

Handelt es sich um einen Haushalt mit mehreren Familienmitgliedern, nimmt dieses Bedürfnis eine detaillierte Form an. Die Form, Stilrichtung, Farbe, Tiefe, Breite und Höhe, aber auch das Material und Design führen uns zu der Schlussfolgerung, welches Waschbecken uns in dieser Produktvielfalt  am besten anspricht.

Wir unterscheiden heute zwischen zahlreichen Waschbecken. Dazu zählen beispielsweise Standard-Waschbecken, Aufsatzwaschbecken, Unterbauwaschbecken, Doppelwaschbecken, Gäste-Waschbecken, Ausgusswaschbecken oder Einbauwaschbecken in verschiedensten Formen wie rechteckige, quadratische, runde, ovale, geschwungene Waschbecken oder Waschschalen. Natürlich gibt es auch Sonderformen von Waschbecken und Waschtischen.

 

 

Standard-Waschbecken für kleine Badezimmer

Die Standard-Waschbecken sind klassische Waschbecken, werden meistens in kleinen Badezimmern und Gäste-Zimmern eingesetzt und an der Wand montiert. Sie sind entweder Sockelwaschbecken oder verfügen über einen Unterschrank für Stauraum.

Aufsatzwaschbecken sind attraktiver denn je

Aufsatzwaschbecken stehen auf einer Unterlage und werden nicht an der Wand oder auf einem Unterschrank befestigt. Bei diesen Waschbecken oder Waschschalen werden die Armaturen an die Wand montiert. Als Material kommen Keramik, Edelstahl, Naturstein, Glas oder Acryl zum Einsatz. Die Vielfalt der Materialien und die verschiedensten Formen machen diese Waschbecken im Vergleich zum Standard-Waschbecken viel beliebter.

Einbauwaschbecken für mehr Stauraum im Badezimmer

Einbauwaschbecken werden in einen Unterschrank bzw. in einen Waschtisch, in eine Theke oder Platte integriert und kommt in eckigen, ovalen, runden oder asymmetrischen Varianten vor. Bei solchen Wachbecken verschwinden der Bauch des Beckens, die Zuläufe der Armaturen und der Siphon im Unterbau und das sorgt für ein harmonisches Bild im Badezimmer.

Das gängigste Material ist Sanitärkeramik. Einbauwaschbecken aus Stahl-Email oder Mineralguss sind auch ganz beliebt. Im Vergleich zu den Waschbecken, die an der Wand befestigt werden, bietet das Einbauwaschbecken einen zusätzlichen Stauraum, den man vor allem in kleinen Badezimmern benötigt.

Gäste-Waschbecken im zweiten Badezimmer

Gästewaschbecken sind Handwaschbecken, die als Aufsatzwaschbecken oder Einbauwaschbecken auftreten können. Der Unterschied zu den anderen Waschbecken ist die Größe. Wer ein zweites Badezimmer für Gäste hat, kann dort ein kleines Handwaschbecken installieren und seinen Gästen einen angenehmen WC-Besuch  zur Verfügung stellen.

Keine Wartezeiten mit Doppelwaschbecken

Bei Haushalten mit mehreren Familienmitgliedern ist ein Badezimmer mit Doppelwaschbecken eine große Erleichterung. Vor allem morgens und nachts, wo mehrere Familienmitglieder zum selben Punkt das Badezimmer besuchen müssen, kann ein Doppelwaschbecken die Wartezeiten abschaffen.

Als Alpenberger verfügen wir über hochwertige Waschbecken oder Design Waschbecken von namhaften Herstellern, die wir Ihnen mit einem professionellem Team präsentieren. Falls Sie Fragen bezüglich unserer Waschbecken oder Waschtischen haben sollten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder kommen Sie einfach bei uns vorbei. Wir stehen Ihnen mit garantiert bester Beratung zur Seite.